Anhaltend hohe Nachfrage bei Panattoni Europe

Panattoni Europe, ein führender Projektentwickler für Gewerbe- und Logistikimmobilien, verzeichnete in 2016 eine anhaltend hohe Nachfrage und zahlreiche Neuentwicklungen. Insgesamt entwickelte das Unternehmen mit Hauptsitz in Kalifornien bereits 4,5 Millionen Quadratmeter an Logistikfläche in Europa.

In Polen, wo Panattoni Europe Marktführer im Logistiksegment ist, entwickelt der Spezialist derzeit bereits das fünfte Logistikzentrum für Amazon. Es entsteht in Sosnowiec, Oberschlesien auf einem 21 Hektar großen Gelände in der Nähe des Panattoni Park Sosnowiec I/II. Die bereits fertiggestellten Anlagen sind in Bielany nahe Breslau, Posen sowie in der Tschechischen Republik in Betrieb. Eine weitere Anlage befindet sich in Kolbitzow nahe Stettin derzeit in der Entwicklungsphase. Insgesamt verzeichnete Panattoni in Europa den Baubeginn für Anlagen mit insgesamt 1,23 Mio. m².

Dynamisch entwickelte sich in 2016 auch das Geschäft in Deutschland, neben Polen der wichtigste Fokusmarkt von Panattoni in Europa. Seit 2015 hat das Team um Managing Partner Fred-Markus Bohne 20 Projektentwicklungen erfolgreich durchgeführt. Er erklärt den Markterfolg so: „Wir haben sehr viel Kompetenz und Know-how im eigenen Team aufgebaut und verfügen über ein hervorragendes Netzwerk in allen Bereichen. Zudem sind wir als inhabergeführtes Unternehmen agil und können sehr schnell agieren.“

Bei den Projekten von Panattoni in Deutschland handelt es sich in erster Linie um individuelle, nach den Bedürfnissen des Auftraggebers entwickelte Lösungen (Build-to-suit) mit Logistikflächen zwischen 10.000 und 120.000 m². Letztere entwickelte Panattoni für das E-Commerce-Unternehmen Jago im Industriepark Rurtal Hückelhoven, eine der größten Entwicklungen auf dem deutschen Markt überhaupt.

Auch die Revitalisierung oder Umwidmung von ehemaligen Industrieflächen praktiziert Panattoni erfolgreich: So errichtete der Entwickler im Düsseldorfer Hafen, angrenzend an das Containerterminal, auf einem Grundstück von ca. 116.000 m², zwei ca. 35.000 m² große Logistikhallen. Der erste Bauabschnitt wurde bereits von der BLG Logistics Group bezogen. Für den zweiten Bauabschnitt werden derzeit Gespräche mit interessierten Nutzern geführt.

In Waiblingen bei Stuttgart führt Panattoni eine umfassende Renovierung der zweigeschossigen Bestandsimmobilie durch und errichtet zwei zusätzliche Hallenneubauten. Insgesamt entstehen rund 25.000 m² Fläche. Langfristiger Mieter ist das Unternehmen SCHMALZ+SCHÖN Logistics GmbH mit Hauptsitz in Fellbach bei Stuttgart. Die Bestandsimmobilie wird während der Um- und Neubauphase weiter genutzt. Die Fertigstellung ist für Ende September 2017 geplant.

Fred-Markus Bohne rechnet damit, dass sich die Marktnachfrage weiterhin auf hohem Niveau bewegen wird: „Es drängt nach wie vor viel internationales Kapital auf den Markt. Die Nutzernachfrage wird weiterhin durch E-Commerce, Effizienzsteigerungen in der Industrie und die strategische Neuausrichtung im traditionellen Handel gestützt. Darauf stellen wir uns ein.“ Panattoni Europe bringt vor diesem Hintergrund die spekulative Entwicklung von vier Logistik Parks auf den Weg. Insgesamt werden hierbei innerhalb der nächsten zwei Jahre voraussichtlich ca. 250.000 m² neuer Logistikfläche entstehen.

Analog zum geschäftlichen Erfolg investiert Panattoni weiter in die Organisationsstruktur und den Personalaufbau. Insgesamt wird das Team an den vier Standorten Hamburg, Düsseldorf, Mannheim und München bis Ende 2017 auf über 25 Mitarbeiter wachsen. Verstärkungen sind insbesondere in den Bereichen Vermietung von Logistik Parks, Property Management, Finanzen, Operations sowie Transaction Management geplant.

Neben BTS und spekulativer Entwicklung bietet Panattoni das eigene Know-how auch auftragsbezogen im Fee Development an und übernimmt auf Wunsch das Property Management für die steigende Zahl der entwickelten Immobilien.