Panattoni entwickelt Logistikanlage für BLG in Falkensee

Im Oktober 2017 hat der Projektentwickler Panattoni Europe die Bauarbeiten in Falkensee bei Berlin aufgenommen, um eine Logistikanlage für die BLG LOGISTICS GROUP zu errichten. Die Fertigstellung ist für Mai 2018 geplant. Das neue Logistikzentrum dient insbesondere zur Versorgung der Produktion des Gasturbinenwerks Berlin in Berlin-Moabit und seinem Außenstandort in Berlin Siemensstadt. In direkter Nachbarschaft zum Neubau übernimmt BLG bereits seit 2014 die Werksversorgung für diverse namhafte Industriekunden. 

Der Entwickler für Industrie- und Logistikimmobilien Panattoni plant eine hochkomplexe Immobilie mit 22.000m² Logistikfläche, sowie Büro- und Sozialflächen von 1.300 m² und einer Außenlagerfläche von 1.000 m². Angestrebt wird eine Gold Zertifizierung nach DGNB Richtlinien.

Falkensee bietet Standortvorteile. Einerseits die direkte Anbindung und die Autobahnauffahrt Berlin-Spandau. Andererseits die Nähe zur Siemensstadt, dem Standort diverser BLG-Kunden in Berlin. Manfred Jenschke, Logistikimmobilienberater der Logivest GmbH, war beratend für die Ansiedlung tätig.

Christian Dieckhöfer, Geschäftsführer der BLG Industrielogistik GmbH & Co. KG, merkt an: „Die Nähe unseres Standortes in Falkensee zur Siemensstadt hat sich als äußerst vorteilhaft erwiesen, wir schätzen das Potenzial dieses Standortes und begrüßen die Möglichkeit diesen nun in Zusammenarbeit mit Panattoni Europe zu erweitern.“

Fred-Markus Bohne, Managing Partner Panattoni Europe erläutert: „Nach Bremen und Düsseldorf können wir nun für BLG auch in Berlin Falkensee eine Projektentwicklung realisieren. Dies werten wir als wichtiges Indiz für die Leistungsfähigkeit des Panattoni Teams.“