Panattoni entwickelt neue Logistik- und Industrieflächen im Süden Saarbrückens

  • Panattoni Park Saarbrücken ist mit rund 10.400 qm gesamtvermietbarer Fläche für potentielle Mieter verfügba
  • Fertigstellung ist für Juni 2020 vorgesehen

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, entwickelt in der Gemeinde Kleinblittersdorf, Saarland, 25.000 qm Logistik- und Industrieflächen. Auf einem ehemaligen Fabrikgelände im Rilchingen-Hanweiler Saar-Blies-Gewerbepark werden zwei Bauabschnitte entwickelt, 2019 sicherte sich bereits der Automobilzulieferer HBPO den ersten Bauabschnitt und wird dort die Frontpartien für ein neues Modell von Mercedes-Benz fertigen, das ab Herbst im französischen Hambach hergestellt wird.

Der zweite Bauabschnitt, mit einer gesamtvermietbaren Fläche von rund 10.400 qm, steht potenziellen Mietern noch zur Verfügung, wobei die kleinste Einheit etwa 4.800 qm groß ist. Ansprechpartner für Mietinteressenten ist das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ist für Juni 2020 geplant.

Der Neubau ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Das Grundstück befindet sich südlich von Saarbrücken an der deutsch-französischen Grenze. Die Bundestraße B51 dient als Zubringer zu den Bundesautobahnen A6 und A620, die in nur wenigen Minuten zu erreichen sind. Aufgrund der Nähe zum Flughafen Saarbrücken, sowie der Zuganbindung vor Ort, ist ein exzellenter Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel vorhanden.

Das neue Logistikzentrum stößt beim Gemeinde- und Ortsrat Rilchingen-Hanweiler auf positive Resonanz. Allein durch die Ansiedlung von Hersteller HBPO entstehen 120 neue Arbeitsplätze, weitere werden durch die Vermietung des zweiten Bauabschnittes erwartet. Außerdem wird im Sinne einer nachhaltigen Bauweise bei der Errichtung der Immobilie der DGNB-Goldstandard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen angestrebt.

„Die neue Immobilie ist für die Gemeinde sowie für die Region ein Gewinn. Für uns steht bei der Entwicklung des Projektes besonders der Aspekt der Nachhaltigkeit im Vordergrund. Wir möchten uns vor allem bei unseren kommunalen Partnern für die produktive Zusammenarbeit bei der Realisierung des Projektes bedanken“, sagt Fred-Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni.

Yunus Erciyas, der bei Colliers International für die Vermarktung der Panattoni-Flächen zuständig ist, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass es bereits erste Gespräche mit möglichen Nutzern gibt, sodass ab Mitte des Jahres wieder Leben auf der ehemaligen Brache einkehrt.“