Panattoni Europe entwickelt für SCHMALZ+SCHÖN bei Stuttgart

Panattoni Europe, der Entwickler und Investor von Logistikimmobilien, übernimmt für SCHMALZ+SCHÖN in Waiblingen bei Stuttgart eine komplexe Logistikentwicklung. Mit der umfassenden Renovierung der zweigeschossigen Bestandsimmobilie sowie zwei zusätzlichen Hallenneubauten errichtet Panattoni Europe rund 25.000 Quadratmeter Fläche für die Logistikgruppe. Die Bauarbeiten werden im März kommenden Jahres aufgenommen, bis dahin wird der Abriss der alten Gebäude realisiert. Die geplante Fertigstellung ist Ende September 2017.

Langfristiger Mieter ist das Unternehmen SCHMALZ+SCHÖN Logistics GmbH mit Hauptsitz in Fellbach bei Stuttgart. Die Bestandsimmobilie wird während der Um- und Neubauphase weiter genutzt. „Die Besonderheit der Entwicklung ist die Komplexität, die sowohl Abriss und Renovierung bei parallelem Betrieb als auch den Anbau zweier neuer Hallen mit umfangreicher Ausstattung beinhaltet. Das Ergebnis wird ein moderner Neubau, der eine hohe Flexibilität für hochwertige Logistiklösungen bietet“, erklärt Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni Europe. SCHMALZ+SCHÖN plant mit der Erweiterung der Kapazitäten seine logistischen Aktivitäten auszuweiten und den Grundstein für zusätzliches Wachstum zu legen. Johannes Weyland, Geschäftsführer der SCHMALZ+SCHÖN Logistics GmbH, berichtet: „Die neue, vergrößerte Anlage überzeugt mit ihrer Ausstattung und den logistischen Möglichkeiten. Sie bietet uns die Chance, uns am Standort strategisch neu aufzustellen und unsere Wettbewerbsposition zu festigen.“

Panattoni Europe startet mit diesem Projekt wiederrum eine Brownfield- Entwicklung in einer sehr Logistik-intensiven Region. Während der überwiegende Teil der logistisch vorgenutzten Gebäude durch zwei neue Hallen mit einer Gesamtgröße von rund 15.000 Quadratmetern ersetzt wird, wird das zweigeschossige Bestandsgebäude mit der Gesamtfläche von über 10.000 Quadratmetern renoviert. Die Neubauten bieten zusammen 2.900 Quadratmeter Mezzaninfläche. Zusätzlich verfügt die Anlage über eine Krananlage mit einer Tragfähigkeit von bis zu 34 Tonnen, die optimale Voraussetzungen für die Schwergutlogistik bietet – eines der Tätigkeitsfelder von SCHMALZ+SCHÖN. Vor dem Hintergrund einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Logistikimmobilienentwicklung werden die neuen Hallen in Zusammenarbeit mit einem regionalen Energielieferanten mit einer hoch modernen Photovoltaikanlage ausgestattet.

Die Objekte befinden sich rund 14 Kilometer nordöstlich von Stuttgart in Waiblingen-Süd im Gewerbegebiet Heerstraße. Der Standort gehört zur Industrieregion Mittlerer Neckar und ist über die B14 sehr gut an Stuttgart angebunden. Die Nähe zur Stadt und die gute Anbindung zeichnen das Gebiet für die City-Logistik aus. Zudem befinden sich die Hauptzentrale der Daimler AG sowie die wichtigsten Fertigungszentren der Robert Bosch GmbH in unmittelbarer Umgebung.

Aufgenommen wurden die Anlagen gemeinsam von TH Real Estate und Palmira Capital Partners in das Portfolio des Investoren-Club-Fonds German Logistics (ICF GLog).