Panattoni übergibt Logistikzentrum in Alfdorf an ZF

• Rund 13.700 qm Logistikfläche in Anbindung an Bestandsgebäude entwickelt
• Bauzeit von rund neun Monaten
• Gesamtinvestition von 14 Millionen Euro

Am 12. Juli 2018 fand die feierliche Übergabe und Einweihung des von Panattoni Europe entwickelten Logistikzentrums in Alfdorf bei Stuttgart statt. Zur Einweihungsfeier erschienen zahlreiche Vertreter der Stadt Alfdorf, der regionalen Behörden sowie der am Bau beteiligten Unternehmen.

Auf einer Grundstücksfläche von 27.307 qm errichtete Panattoni ein Logistikzentrum mit rund 13.700 qm Lager- und knapp 700 qm Büro- und Sozialfläche für den Automobilzulieferer ZF. Die ZF-Tochter TRW Automotive GmbH produziert und lagert hier Produktionsmaterial und Komponenten für Insassenschutzsysteme für die Automobilindustrie. Die Gesamtinvestitionskosten beliefen sich auf 14 Millionen Euro. Die logistische Abwicklung vor Ort übernimmt die Lakner Spedition + Logistik GmbH & Co. KG für ZF.

Das Logistikzentrum, das Panattoni nach den individuellen Anforderungen des Nutzers errichtete entspricht dem KFW 70-Standard. Es wurde an Bestandsgebäude angegliedert, die ZF auch weiterhin für die Logistik nutzt. Michael Ruster, ZF-Werkleiter in Alfdorf erläutert das erfolgreich umgesetzte Vorhaben: „Für uns war es sehr wichtig, hier am Standort Alfdorf bleiben zu können. Mit der Erweiterung um zusätzliche Lager- und Büroflächen können wir synergetisch wachsen. Wir sind sehr zufrieden, dass dieses anspruchsvolle Projekt unter der Führung von Panattoni Europe termingerecht und zuverlässig realisiert werden konnte.“

Alfdorfs Bürgermeister, Michael Segan, kommentierte: „Für die Kommune war es einerseits wichtig, ZF die Erweiterung zu ermöglichen und so am Standort Alfdorf zu halten. Zum anderen haben wir großen Wert darauf gelegt, die Nachbarschaft in den Planungs- und Realisierungsprozess einzubeziehen. Wir denken das Resultat kann sich sehen lassen.“

Dies betonte auch Fred-Markus Bohne, Managing Partner Panattoni Europe,
dem diese Projektentwicklung durch Colliers International in Stuttgart vermittelt wurde: „Aus unserer Sicht ist die Kooperation aller Beteiligten bei diesem Erweiterungsprojekt vorbildlich verlaufen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Die Entwicklung von Logistik- und Gewerbeflächen wird vor allem aufgrund mangelnder Grundstücksflächen, langer Genehmigungsprozesse und knappen Baukapazitäten immer herausfordernder. Dieses Projekt hat gezeigt: Die konstruktive Zusammenarbeit führt zum Ziel!“


Über ZF
Seit der Übernahme von TRW durch ZF im Mai 2015 gehört der Standort Alfdorf zum ZF-Konzern mit Hauptsitz in Friedrichshafen. Das Geschäftsfeld Insassenschutzsystem, das von Alfdorf geleitet wird, gehört zur ZF-Division Aktive & Passive Sicherheitstechnik.

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Er ist mit 146.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2017 hat ZF einen Umsatz von 36,4 Milliarden Euro erzielt. ZF zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern.

ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Das Unternehmen wendet jährlich mehr als sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf, vor allem für effiziente und elektrische Antriebe und eine Welt ohne Unfälle. Mit seinem umfangreichen Portfolio verbessert ZF Mobilität und Dienstleistungen nicht nur für Pkw, sondern auch für Nutzfahrzeuge und Industrietechnik-Anwendungen.